Rheumaorthopädie

Die Orthopädie ist das Tätigkeitsfeld des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie, das sich mit der Entstehung, Verhütung, Erkennung und Behandlung angeborener oder erworbener Form- oder Funktionsfehler des Stütz- und Bewegungsapparates, also der Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen, sowie mit der Rehabilitation der Patienten befasst. Die orthopädische Behandlung bedient sich unter anderem chirurgischer Verfahren, der Physiotherapie,
der orthopädischen Schmerztherapie, der physikalischen und medikamentösen Arthrosebehandlung und im Bereich der Technischen Orthopädie der Orthopädietechniker und Orthopädieschuhtechniker zur Anpassung von Hilfsmitteln (beispielsweise Einlagen für Schuhe, Schuhzurichtungen und orthopädische Schuhe, sowie Prothesen und Orthesen.)

  • Entzündlich – orthopädische Gelenkerkrankungen
  • Entzündlicher und mechanischer Rückenschmerz
  • Beurteilung der Körperstatik
  • Schmerztherapie
  • Infiltrationen an Wirbelgelenke
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Infiltrationen an die Nervenwurzel (PRT)
  • Gelenkdeformitäten
  • Gelenkverschleiß
  • Erkrankungen des Gelenkknorpels
  • Sportverletzungen
  • Sehnenanstzschmerz
  • Kinderorthopädie
  • Osteoporosediagnostik und -therapie
  • operative und konservative Therapie von Fußfehlstellungen