Schlagwort: Sonographie

Zentrum für Interdisziplinäre Frauengesundheit

Warum Prävention speziell für Frauen?

Bei Frauen regulieren die Hormone weit mehr als nur die Vorgänge der Fortpflanzung. Sie greifen in viele weitere Regelkreise des Körpers ein. So können Verschiebungen oder altersbedingte Veränderungen im weiblichen Hormonhaushalt Einfluss auf die Entwicklung zahlreicher Erkrankungen des gesamten Organismus haben. Daher ist es neben der alljährlichen gynäkologischen Vorsorge sinnvoll, frühzeitig verschiedene Gesundheitsrisiken abzuklären. Erscheinungen wie beispielsweise Diabetes, Adipositas oder Osteoporose sind in ihrer Entwicklung oftmals hormonell beeinflusst. Auch kardiovaskuläre Erkrankungen, die Vitalität von Haut und Haaren und nicht zuletzt die psychische Balance hängen wesentlich von einem gut regulierten Hormonhaushalt ab. Ebenfalls steht die Entstehung und Ausprägung autoimmunologischer Erkrankungen (z.B. Rheuma) mit der geschlechtsspezifischen Genetik und Hormonregulation im Zusammenhang. Entgegen standardisierter Abläufe ist es unser Ziel, unter Berücksichtigung der weiblichen biologischen Konstitution, individuelle Risiken im Rahmen eines auf Sie abgestimmten Präventionsprogrammes zu erfassen. Erfahrene Fachärzte – auf Wunsch auch nur Fachärztinnen – führen Sie durch die ausgewählten Untersuchungen und schaffen nach Erörterung der Ergebnisse eine wirksame und umfassende Strategie für Ihr Wohlbefinden. Dass alle fachübergreifenden Untersuchungen aus einer Hand organisiert, ausgewertet und überblickt werden, schafft eine wesentliche Zeitersparnis, Effizienz und Ganzheitlichkeit.

Risiken aufgedeckt – Was nun?

Das Wissen um bestimmte persönliche Risikofaktoren ermöglicht eine Umstellung der Lebensgewohnheiten: Sie entwickeln ein neues Bewusstsein für Gesundheit und Vitalität. nach dem check-uP betreuen Wir sie individuell:

  • Erstellung eines langfristigen, individuellen Präventionprogrammes
  • Ausgleich hormoneller Verschiebungen und Ergänzung von Vitalstoffen
  • Beratung zur Ernährungsoptimierung
  • Anleitung zur körperlichen Aktivität im Kraft-/Ausdauerbereich
  • Beratung und Therapie bzgl. medizinischer Erkrankungen

Schwerpunkte, Krankheitsbilder, Schulungen, Spezialsprechstunden

  • Einführungsgespräch:

    Ausführliches biographisches Gespräch mit Auswertung des Fragebogens zur medizinischen Vorgeschichte und internistische Untersuchung durch den Facharzt, der Sie durch Ihren Check-Up Tag begleitet.

  • Labordiagnostik

    (Fett-/Zuckerstoffwechsel, Hormone, Vitamine, Vitalstoffe)

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane

  • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse und Halsweichteile

  • Gefässdiagnostik:

    Ultraschall der Halsschlagader, Messung der Gefäßinnenhaut (Farbduplex-Sonografie der Carotiden, ACE, ACI, A. vertebralis und IMD-Messung)

  • Herz-Kreislauf- und Lungen-Diagnostik:

    Farbultraschall des Herzens (Echokardiographie), EKG in Ruhe und unter Belastung, Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie)

  • Gynäkologische Basisuntersuchung

    inkl. Ultraschall und Floradiagnostik, Brustultraschall

  • Knochendichtemessung

  • Magen- und Darmspiegelung, Enddarmuntersuchung

  • Darmcheck

    (Entzündung, Unverträglichkeiten, Milieustörung mittels Stuhl-/Bluttest)

  • Körperkraft- und Beweglichkeit

  • Abschlussgespräch:

    Ausführliche Besprechung und Erläuterung der Befunde und Laborwerte. Gesundheitsberatung, Ernährungstipps sowie Handlungsempfehlungen

Herz-Kreislauf:

Herzinfarkt Hirnschlag Bluthochdruck

Knochen, Bewegungsapparat:

Osteoporose Gelenkbeschwerden

Abwehrsystem:

Autoimmunerkrankungen verschiedener Organsysteme wie Haut, Gefäße, Muskeln, Gelenke etc.

Haut, Haare:

Hautalterung Haarausfall

Schilddrüse:

Unter- oder Überfunktion, Autoimmunerkrankungen Tumore

Gynäkologie:

Tumore der Brust, des Unterleibes Sexuell übertragbare Erkrankungen Perimenstruelles Syndrom Wechseljahresbeschwerden

Magen-Darm:

Polypen Tumore Entzündungen Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln

Stoffwechsel:

Übergewicht Diabetes Fettstoffwechselstörung

Nerven, Psyche:

Burn out, Stress Schlafstörung Gemütsschwankungen Angststörungen

Der Flyer zum Download

Frauengesundheit

Flyer Interdisziplinäres Zentrum für Frauengesundheit
im PDF-Format

Behandelnde Ärztin:

Dr. med. Claudia Lerche

Dr. med. Claudia Lerche
Fachärztin für Gynäkologie (Frauenheilkunde)

« zurück

Praxis für Gynäkologie

Da viele Erkrankungen im Bereich der Gynäkologie hormonelle Ursachen bzw. Begleiterscheinungen haben, legen die Frauenärzte am Hamburger Klinikum Stephansplatz großen Wert auf die Zusammenarbeit mit unseren Hormonspezialisten (Endokrinologie). Eine enge Kooperation mit Mammographie und Radiologie besteht vor Ort.
Mit dem Gynäkologen Prof. med. Dr. Fritz Jänicke – lt. Focus seit 2010-2014 führender Frauenarzt-Experte für Brustkrebs und gynäkologische Tumore und „Teacher of the year 2012“ für hervorragende Leistungen – hat das Klinikum Stephansplatz einen der Top-Mediziner Deutschlands für Gynäkologie. Ein ausgewiesener Experte, der unseren interdisziplinären Ansatz im Bereich der Frauenheilkunde vorantreibt.

  • Brustkrebs
    • Diagnostik (Mammographie, Sonographie, MRT – in Kooperation mit der Radiologie im Hause)
    • Operative Behandlung (Brusterhaltung, Wächterlymphknoten-Methode, Brustentfernung, Wiederaufbau)
    • Vorbeugende (adjuvante) medikamentöse Behandlung (antiöstrogene Therapie, Chemotherapie, Antikörpertherapie)
    • Systemische Behandlung der fortgeschrittenen (metastasierten) Brustkrebserkrankung mit Beratung und Begleitung
  • Spezialsprechstunde für Frauen mit erhöhtem Brustkrebsrisiko (familiär und nicht familiär)
  • Spezialsprechstunde für Zweitmeinung („second opinion“) bei Brustkrebs und gynäkologischen Krebserkrankungen
  • Medikamentöse systemische Behandlung bei frühem und fortgeschrittenem Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)
  • Früherkennung und Vorstufen des Gebärmutterhalskrebses (CIN I bis CIN III, HPV-Diagnostik, Kolposkopie)
  • Endometriose (Diagnostik und operative Behandlung)
  • Myome der Gebärmutter (minimal-invasive operative Behandlung, medikamentöse Behandlung)
  • Urogynäkologie und Harninkontinenz
  • Abklärung der ungewollten Kinderlosigkeit (Sterilität)
  • Abklärung und Therapie hormoneller Ursachen von Zyklusstörungen
  • Hormondiagnostik des Klimakteriums und der Wechseljahre
  • Fragen der Hormonersatztherapie
  • Abklärung unklarer Veränderungen an den Eierstöcken und der Gebärmutter
  • Osteoporose (gemeinsam mit den Fachkollegen im Hause)
  • Frau Dr. Tralles führt im Rahmen des first-trimester-screenings die Ultraschalluntersuchung zur Nackenfaltenmessung (auch als Igel-Leistung für Kassenpatientinnen) durch.

Behandelnde Ärzte in der Privatpraxis für Gynäkologie:

Univ. Prof. Dr. Fritz Jänicke

Univ. Prof. Dr. Fritz Jänicke
Facharzt für Gynäkologie, Gynäkologische Onkologie, Senologie (Brustkrebs), Endokrinologie

Dr. med. Claudia Lerche

Dr. med. Claudia Lerche
Fachärztin für Gynäkologie (Frauenheilkunde) und zertifizierte Präventionsmedizinerin dfg

Dr. med. Julia Tralles

Dr. med. Julia Tralles
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Naturheilverfahren
Fachärztin für Allgemeinmedizin

« zurück

Praxis für Orthopädie & Sporttraumatologie

In unserer Hamburger Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie diagnostizieren und behandeln erfahrene Orthopäden Erkrankungen des gesamten körperlichen Bewegungsapparates – operativ und nichtoperativ. Profitieren Sie von unseren Spezialisten, die sich um Gelenkprobleme, Knochenerkrankungen, Schwierigkeiten mit Muskeln und Sehnen und viele weitere Symptome rund um den Stützapparat professionell kümmern. Ebenso ist die anschließende Rehabilitation ein wichtiger Teil der Therapie. Unsere Orthöpäden sind Experten für Ihre Probleme bzw. Verletzungen an Wirbelsäule, Schulter, Ellenbogen, Handgelenken, Hüfte, Knie und Fußgelenken.
Die orthopädische Behandlung in unserer Praxis bedient sich unter anderem chirurgischer Verfahren, der Physiotherapie, der orthopädischen Schmerztherapie sowie der physikalischen und medikamentösen Arthrosebehandlung.
Im Bereich der Technischen Orthopädie sind unsere Orthopäden Ansprechpartner der Orthopädietechniker und Orthopädieschuhtechniker zur Anpassung von Hilfsmitteln (beispielsweise Einlagen für Schuhe, Schuhzurichtungen und orthopädische Schuhe, sowie Prothesen und Orthesen.)

  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Osteoporosediagnostik/-therapie
  • Arthrose-Behandlung
  • Duolith-Verfahren
  • Extracorporale Stoßwellen-Therapie in der Orthopädie
  • Kalkschulter („Tendinitis calcarea“)
  • Bandscheibenleiden
  • Gelenkinjektion, Gelenkpunktion
  • Infiltrationstherapie
  • Infusionen bei Schmerztherapie
  • Nervenwurzelblockade
  • Schmerztherapie
  • Sporttraumatologie
  • Unfallbehandlung
  • Verbände
  • Orthopädische Einlagen
  • Orthopädische Hilfsmittel
  • Orthopädische Schuhe
  • Röntgendiagnostik (digital)
  • Sonographie
  • Sonographisch geführte Gelenkpunktion
  • Sonographisch geführte Injektion

Ambulante orthopädische Operationen:

  • Finger- und Handgelenke
  • Spiegelung großer Gelenke
  • Kreuzbandersatz
  • Knorpelschäden
  • Sporttraumatologie

Behandelnde Ärzte in der Privatpraxis für Orthopädie & Sporttraumatologie:

wening

Prof. Dr. med. Volker Wening
Facharzt für Orthopädie, spezielle Unfallchirurgie, Sporttraumatologie und Chirurgie

wening

Dr. med. Gerold Schwartz
Facharzt für Orthopädie

redeker

Dr. med. Stephan Redeker
Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Kinderorthopädie und Sportmedizin

« zurück